Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   13.02.14 17:02
    mein gott en tagebuch im

http://myblog.de/marlena-goes-asia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Singapur Teil 2 & Bali

An unserem letzten Tag in Singapur fuhren wir nochmal zum Zoo. Diesmal etwas früher und auch ohne vorherigen Spontan-Umzug... Der Singapore Zoo ist bekannt dafür, dass die Tiere nicht hinter hässlichen Zäunen rumstehen müssen, was auch wirklich der Fall ist. Dadurch kommt man vielen Tieren, wie Nashörnern, Giraffen, Zebras usw. unglaublich nahe. Kein Vergleich zu den uns bekannten europäischen Zoos. Generell ist der Zoo wirklich super schön gemacht. Wir waren beide noch nie zuvor in so einem schönen Zoo. Wir waren unter anderem total fasziniert von den stinkenden, aber sehr süßen Ottern, einem Baby-Nilpferd, einer extrem großen Schlange, Fledermäusen uvm. Nach dem Besuch im Zoo waren wir ziemlich erledigt, da wir über 2 Stunden bei gefühlten 80°C von einer Tierart zur nächsten liefen. Doch wir machten uns trotzdem noch mit Bus und Bahn auf den Weg zu Marina Bay, da es ja wie gesagt der letzte Tag war. Wir sahen schon von der Haltestelle aus den Singapore Flyer (Riesenrad) und liefen in dessen Richtung. Wir liefen von einer Großbaustelle in die Nächste. Bis uns ein Bauarbeiter wegschickte... Wir liefen also den ganzen Weg wieder zurück und fragten schließlich eine Frau nach dem Weg. Als wir dann endlich ankamen, kaufte ich mir ein Ticket und fuhr 40 Minuten mit dem Riesenrad. Das Riesenrad ist wirklich riesig und wird alle paar Minuten in einer anderen Farbe beleuchtet. Die Fahrt war schön und man sah weit über die beleuchtete Stadt. Nach der Fahrt waren wir beide sehr hungrig und speisten bei einem Italiener...sehr lecker. Eigentlich wollten wir am Clarke Quay oder Boat Quay am Singapur River etwas essen, aber da es schon ziemlich spät und der Hunger sehr groß war, entschieden wir uns direkt in ein Restaurant am Riesenrad zu gehen. Danach fuhren wir zurück zu unserem Zimmer und packten wieder einmal unsere Rucksäcke (meiner ist übrigens auf dem Flug von Brunei nach Kuala Lumpur kaputt gegangen...). Alles in allem war unser Aufenthalt in Singapur wirklich schön, wenn auch Shoppingtechnisch etwas enttäuschend...

Freitag nachmittag flogen wir dann von Singapur nach Bali. Der Flug dauerte 2,5 Stunden und war angenehm. Wir hatten ja bereits Ende letzten Jahres ein Zimmer in einem wirklich schönen Hotel in Ubud gebucht. Es gab aber leider von Anfang an einige Missverständnisse, was dazu geführt hat, dass wir am darauffolgenden Tag umzogen. Aber darüber möchte Elena ein bisschen genauer berichten. Wir haben zwar nicht sehr viel von Ubud gesehen, aber was mir dort besonders gut gefallen hat, waren die vielen grünen Reisfelder. Ich geb dann jetzt weiter an Elena, die unsere heutigen Hotelerlebnisse und die Ankunft im sehr belebten Kuta zusammenfasst. Bis ganz bald, Marina.

 

So...wie Marina schon geschrieben hat, gab es einige Probleme mit unserer gebuchten Unterkunft. Ich musste einiges an Ruhe zusammenkratzen um dem deutschen Besitzer des Hotels nicht anzuschreien. Es fing schon gestern Abend an, als wir genervt und müde bei der Lady Bamboo Villa ankamen (nachdem wir eine Stunde am Flughafen den unfähigen Fahrer gesucht hatten). Wir durften unsere Sachen im doch recht schönen Zimmer abstellen und „mussten“ dann zum Abendessen zu den Besitzern. Dort sollten wir etwas mitessen, was auch sehr nett war, wurden aber von dem recht großmäuligen Besitzer zugetextet. Er meinte er hätte uns jetzt doch ab dem nächsten Tag ein Traveller- Zimmer besorgt, was uns etwas verärgert hat, da wir die Anzahlung für ein besseres Zimmer gemacht haben und uns auch auf das bessere Zimmer gefreut haben. Am nächsten Tag wurden wir dann gegen 12 Uhr mittags aufgefordert, das Zimmer zu räumen. Er zeigte uns eines der Traveller- Zimmer, welche wirklich  Bruchbuden waren und wir sagten ihm, dass wir dort nicht bleiben wollen. Der Besitzer meinte dann er hätte noch ein wunderschönes, aber 75€ teures Zimmer in der anderen Unterkunft die sie besitzen. Dummerweise wollte er da erst nachmittags gegen 16 Uhr hinfahren, wenn dann auch noch 2 neue Gäste angekommen sind. Wir hatten dann also den ganzen Tag kein Zimmer und konnten nichts machen als rumsitzen und kurz zur Einkaufsstraße zu laufen, was uns wirklich sehr verärgert hat. Wir konnten nicht einmal mehr duschen gehen. Als die zwei anderen dann endlich da waren, fuhren wir zu der anderen Villa die ungefähr am Ende der Welt lag. Natürlich war es dort sehr ruhig und mit Blick auf Reisfelder sehr idyllisch, aber eben meilenweit entfernt von anderem Leben. Die beiden anderen Frauen reagierten auf die Unterkunft auch erbost, da auch sie ursprünglich ein anderes Zimmer gebucht hatten. Auch wir wollten dort nicht bleiben. Nachdem der Mann dann zum gefühlten 100sten Mal sagte er hätte so viel investiert uns ein Traveller- Zimmer zu bersorgen platze mir fast der Kragen und ich bluffte ihn an, dass er dann vielleicht wenigstens eine E-Mail hätte schreiben können, um uns das mitzuteilen. Letzendlich wurden wir dann fast freundlich rausgeworfen mit den Worten „Na mir wäre es ja eh am liebsten ihr nehmt eure Anzahlung und geht wo anders hin“. Jop....alles klar ich bin fast explodiert. Wir haben dann letztendlich wirklich unsere Anzahluung (+3 € zurück bekommen und mussten auch die eine Nacht nicht bezahlen, nahmen uns ein Taxi und fuhren nach Kuta und suchten uns hier ein Hotel. Der Tag war wirklich absolut ärgerlich für uns beide und  total vergeudete Zeit. Wir hoffen, dass auch die anderen beiden Frauen (eine davon ist von England angereist..sie tat uns so leid) noch etwas Akzeptables gefunden haben.

Liebe Grüße (ich bin jetzt auch nicht mehr auf 180 ) Elena

 

So, ich bins wieder ;-) Also wir haben in Kuta, trotz Hochsaison, glücklicherweise direkt ein Hotel gefunden. Allerdings nur für eine Nacht. Wir sind dann abends noch ein bisschen durch den Ort gelaufen und haben ein anderes Hotel für die restliche Woche gefunden. Auf Bali ist wie gesagt derzeit Hochsaison und es ist wirklich die Hölle los. Gerade in Kuta, DER Urlaubs-Party-Meile für viele Australier. Wir finden es ganz schön mal wieder an einem belebteren Ort zu sein. Der Strand hier ist auch okay, wenn auch nicht paradiesisch (für Surfer vielleicht schon). Aber Bali soll generell nicht sooo schöne Strände haben. Uuuuund ganz wichtig: Uns schmeckt endlich das Essen wieder. Die Balinesen können kochen J. Für diese Woche ist noch ein Ausflug in die Hauptstadt Denpasar und einen Tag im Wasserpark hier geplant. Ende der Woche ziehen wir dann für die letzten Tage unserer Reise in ein luxuriöses Hotel an den Legian Beach in Kuta. Aber dazu dann mehr, wenn wir dort sind. Nun noch ein paar Bilder nur für euch ;-). Marina

Singapore Zoo

Singapore Flyer

Flug Singapur - Bali

Ubud...Reisfeld im Hintergrund


 

17.8.09 16:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung